Das spielt es nicht

Politik | Barbara Tóth | aus FALTER 32/08 vom 06.08.2008

PORTRÄT Andrea Krischke wird grantig, wenn man sie "Tante" nennt. Sie sieht sich als Bildungsmanagerin. Zu Recht.

In einer Gesellschaft wie unserer kann mein Beruf in Zukunft nur noch wichtiger werden." Die Frau, die das sagt, hat ein Vierteljahrhundert Arbeitserfahrung, auch wenn man ihr das nicht ansieht. Andrea Krischke hat ein jugendliches Lachen, Hände, die ständig in Bewegung sind, und spricht in diesem freundlichen, geduldigen und gleichzeitig nachdrücklichen Ton, der ausdauernde Pädagogen mitunter auszeichnet. Früher hätte man sie Kindergartentante genannt, heute besteht sie auf die Bezeichnung Kindergartenpädagogin.

Das ist auch richtig so. Die 45-Jährige leitet den Kindergarten der Kinderfreunde in der Carlbergergasse im 23. Gemeindebezirk, Liesing. Es ist ein großer Bildungskomplex mit angrenzender Schule, direkt neben der U-Bahnlinie U6. Er wurde Ende der 90er-Jahre erbaut. Die Bauherren bewiesen Mut zur offenen Architektur: Einladende Glasfronten, eine doppelstöckige


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige