Herr der Fliegen

Stadtleben | Wolfgang Paterno | aus FALTER 32/08 vom 06.08.2008

STADTMENSCH Der Fauna- und Florafachmann Peter Sehnal wacht über eine Sammlung von Insekten. In seiner Freizeit forscht er im Prater.

Tiere sehen ihn an. Ein Foto von Karnickel Leopold dient als Bildschirmschoner, ein Hirschhornkäfer reckt seine Glieder auf der Mattscheibe; ein grünes Reptil aus Plastik pickt reglos an der Glasscheibe des Bücherschranks. Auf dem T-Shirt von Peter Sehnal tummeln sich Frösche. Sehnals Büro, Zweite Zoologische Abteilung, Naturhistorisches Museum, ist ein mit Büchern und Kuriosa vollgestopfter, winziger Raum mit großem Schreibtisch und Mikroskopierplatz. In der weitläufigen Halle nebenan lagern, säuberlich auf Nadeln gespießt und verstaut in Schubladen, Millionen von Fliegen und Mücken. Der Insektenfachmann liebt es, einzelne Fächer zu öffnen, die erstarrten Chitinpanzer der Kleinstlebewesen zu betrachten, die Kreatur zu beäugen.

Seit 2004 betreut der Naturforscher, der im Habitus eher einem kalifornischen Surfer als einem Experten für schwirrende


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige