Internationale Kulinarität

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 32/08 vom 06.08.2008

NEUES LOKAL Wenn eine Austroengländerin und zwei Franzosen mit Spanienerfahrung kochen, dann ist das mitunter lustiger als das Mediterraneinerlei.

Es gibt Straßenseiten, die funktionieren entweder gastronomisch, oder sie funktionieren nicht so super. Bei der unteren Gumpendorfer Straße ist es jedenfalls ziemlich eindeutig, welche Seite lokalmäßig glüht und auf welcher es eher ein bisschen zäher dahingeht (Ausnahme: phil). Und genau auf der mühsamen Seite eröffnete irgendwann im vorigen Herbst ein buntes Lokal, das szenig aufgepeppte Mediterrankost servierte. Es gab das Lokal nicht sehr lang.

Vor einem Monat wurde hier neueröffnet - unter dem vielleicht auf den ersten Blick nicht so verführerischen Namen Boca Loca, aber dafür von einer sympathischen jungen Frau namens Deborah Winter, die aus England kommt, die vergangenen Jahre in der Hotelgastronomie tätig war, längere Zeit in Ecuador lebte, in Österreich zur Schule ging und hier den französischen Koch Serge kennenlernte,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige