Vorwort

Ganz Große Grazer Durchbrüche


Gerlinde Pölsler
Vorwort | aus FALTER 32/08 vom 06.08.2008

Staunen bei Freund wie Feind erzeugten letzte Woche unsere Landesregierer, einigten sie sich doch wahrhaftig auf den Gratiskindergarten, der schon ab diesem Herbst kommen soll. Dass die ÖVP bis zur letzten Sekunde wirbelte, die SPÖ habe alles nicht im Griff, soll großzügig kleingeschrieben werden - wäre es anders, müssten sich ja Beobachter die Köpfe zermartern, ob wohl die Schwarzen noch bei anständiger Gesundheit und ausreichend kräftens seien, uns zu regieren.

Weniger Anlass für ehrerbietigen Beifall bot, was die gleichen Köpfe in der Causa Spielberg präsentierten. Was für ein Adler sollte dort landen - und was für ein Spätzchen flog am Ende zu. Wer von den Zuschauern noch ein Mensch ist, den musste Mitgefühl packen, als sich die Regierer zu verraten gezwungen sahen, was sie mit Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz "ausverhandelt" hatten.

Damit die Regierung diesem den Bescheid übergeben könne, sei nicht wenig noch zu klären, erfuhren wir in den letzten Monaten. Wir hörten:

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige