Zur guten Aussicht

Stadtleben | Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 32/08 vom 06.08.2008

NEUES LOKAL Ein Lokal für Opernbesucher, das von einem Tabakkonzern gesponsert wird. Findet das irgendwer nicht seltsam, aber interessant?

Rizla +.", so nennt sich die jüngste Neuerscheinung auf dem Grazer Kaiser-Josef-Platz. Die Namensgleichheit mit dem Zigarettenpapier ist kein Zufall, sondern Marketingstrategie. Der Wirt, Peter Russ, hat nämlich einen Bekannten, der für einen großen Tabakkonzern tätig ist, und so kam man auf die Idee, sich die Lokalgründung sponsern zu lassen. Das war nicht nur schlau, sondern auch notwendig, denn wo sich seit rund zwei Wochen das aufwendig renovierte Rizla befindet, hatte noch vor gar nicht langer Zeit ein deutlich in die Jahre gekommener Grieche seine Wirkungsstätte. Mittlerweile wurden sämtliche Wände neu ausgefärbelt und mit Bildern aus der Galerie Eugen Lendl - wieder so eine originelle Kooperation - behängt. Der vorderste Gastraum bietet große Fensterflächen, ideal, um dem Volkssport "Leutschaun" nachzugehen.

Die hinteren Räume, die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige