Dolm/hero der Woche

Ewald Stadler

Politik | aus FALTER 33/08 vom 13.08.2008

Wenn der Mann mit Schmissen im Gesicht mit seinem Vorarlberger Akzent am Lagerfeuer „Wenn alle untreu werden, so bleiben wir doch treu“ trällerte, dann glaubte man ihm das. Ewald Stadler stand zu seinen rechten Verschwörungstheorien und hielt nie aus karrieretechnischen Gründen den Mund. Neben seinem Steckenpferd Freimaurerei war es vor allem Jörg Haider, den er nach dessen Gründung des BZÖ verbal abwatschte. „Warum soll ich mich mit einer Leiche wiedervereinigen?“, fragte er 2006. Haiders Politgruppe sei bloß ein „Bienenzüchterverein“. Jetzt, nachdem Stadler selbst aus der FPÖ flog, ist es anscheinend so weit. Auf Youtube stellten ehemalige Kameraden nun Stadler-Aufnahmen von 2007, auf denen er Haider und den Rest der Welt der Freimaurerei überführen will. Aber alles Schnee von gestern! Im Kampf gegen den Erzfeind Heinz-Christian Strache und um ein Mandat scheint Stadler nun sogar den einst verhassten Bienenzüchtern alles zu verzeihen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige