Onkel Winnies Hütte

Stadtleben | Walter Brantner | aus FALTER 33/08 vom 13.08.2008

Regionale.Der Grazer Winfried Ritsch ist Künstler, Komponist, Wissenschaftler und Erfinder. Die regionale08 bespielt er mit zwei außergewöhnlichen Klanginstallationen. Eine zutiefst körperliche Erfahrung.

Die Ilzer Tabakhütte ist als Trockenhaus ein historisches Relikt der längst eingestellten Tabakproduktion in der Südoststeiermark. Unter dem Titel „Tabakhütte als Klangwelt“ wird sie im Rahmen der regionale zum Riesen-Instrument umfunktioniert. Mehr als 400 Klöppel aus mehreren auseinandergebauten Klavieren wurden an dem hölzernen Gebäude angebracht. Eine zentrale Steuereinheit lässt sie wie ein überdimensionales Xylofon funktionieren. Die erzeugten Sounds sollen bei den Besuchern als „Klangwolke“ und „Bewegungen von Klängen im Raum“ ankommen.

Der kreative Kopf hinter dieser originellen Soundinstallation heißt Winfried Ritsch. Er möchte eine „Wahrnehmungsebene erfahrbar machen, die man zuvor noch nicht gehabt hat.“ Ritsch kennt sich mit dem Anfertigen ungewöhnlicher


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige