Vorwort

Genug warme Suppe verschüttet!

Vorwort | Gerlinde Pölsler | aus FALTER 34/08 vom 20.08.2008

Wer will, soll, darf nach der Wahl mit wem – diese Frage sehen sich derzeit Politiker zu beantworten gezwungen, weil freche Wähler dies schon jetzt zu erfahren einfordern. Die Steirer-Granden sind sich wieder einmal uneins: Beteuert SP-Landeshauptmann Franz Voves, die ÖVP sei und bleibe sein Lieblings-Koalitionspartner, lässt sein Zwangs-Vize Hermann Schützenhöfer seine mentale Unabhängigkeit von den Roten heraushängen: Er fände Schwarz-Grün charmant! Zusätzlich betonen beide: Blau ginge aber schon auch. In beider Positionen stecken Widersprüche: Die schwarz-grüne Ansage soll signalisieren, wie sehr die ÖVP doch zu etwas noch nicht Dagewesenem bereit sei – aber wie soll man ihr das glauben, wenn sie sich gleichzeitig das rechtsrechte Eck warm hält? Wie passt die grüne Charme-Karte zum anlaufenden Wahlkampf der ÖVP, in dem diese selber gestrenge Töne gegenüber Ausländern anschlägt? Und wozu bitte wollen Voves & Co. hier auch noch mitmischen, wo rechtsaußen ohnehin


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige