Analysier mich!

Medien | Julia Ortner | aus FALTER 35/08 vom 27.08.2008

FERNSEHEN Der Held kann zuhören. Wie Psychotherapeuten zu den neuen Serienhelden werden - jetzt bei "In Treatment".

Großaufnahme. Die junge Frau weint, das Make-up rinnt ihr übers Gesicht. Schnitt. Der Mann mit den grauen Schläfen und den müden Augen schaut sie nur an, schweigend. Sie redet, er hört zu. Das Licht im Zimmer ist gedämpft, alles ist in dunklen, warmen Tönen gehalten. "Ich bin vier Stunden draußen gesessen", sagt Laura. "Ich dachte, ich verrecke jetzt hier wie ein angeschossenes Tier vor dem Haus meines Therapeuten." Großaufnahme von dem Mann mit den müden Augen. "Was ist letzte Nacht passiert?"

Seine Patienten nennen ihn Paul. Psychotherapeut Paul Weston hat einen anstrengenden Morgen. Laura, die junge Ärztin, ist seit einem Jahr bei ihm in Therapie. Vor dieser Sitzung hatte sie Streit mit ihrem Freund, floh in eine Bar, betrank sich und landete beim Sex mit einem Fremden auf der Toilette. Paul hört sich alles an - und findet im Verlauf des Gesprächs heraus, dass


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige