Fernsehen

Medien | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 36/08 vom 03.09.2008

Niemand muss traurig sein, weil bald die Abende kühler und laue Sommernächte vorbei sind, in denen man Besseres zu tun hat, als seinen Hintern vorm Fernseher platt zu sitzen. Der Herbst ist demnächst da, Sofakartoffeln heizen schon mal den Kamin ein und glühen den Fernsehapparat vor. Denn im Herbst beginnen die neuen Serien und die neuen Staffeln bereits bekannter Serien, man darf also gespannt sein. So entwickelt sich ausgerechnet der Dodelsender RTL 2 zur Qualitätsstation. Mit dem grandios spannenden "Dexter" (in der Titelrolle: Michael C. Hall, bekannt aus "Six Feet Under") und dem vielversprechenden US-Hit "Californication" (mit David Duchovny aus "Akte X") gibt's hier montags gleich zwei abgrundtiefe, schwarzhumorige Formate vom Bezahlkanal Showtime. Dexter ist ein Gerichtsmediziner, der als Serienkiller in Florida unterwegs ist, "Californication" nimmt die dunkle Seite der Unterhaltungsindustrie von Los Angeles ins Visier. Gutes Fernsehen! Und der ORF bringt eine neue Staffel des Gesangswettbewerbs "Starmania". Okay, dort läuft demnächst auch "Dexter", immerhin.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige