Sideorders

Wiens Clubs

Stadtleben | aus FALTER 36/08 vom 03.09.2008

Beschränkter Zugang, abendliche Öffnungszeit, kaum Einblick von außen, eine gewisse Intimität innen, im Idealfall eine exzellente Küche: Wien ist nicht wirklich die Hauptstadt der Clubs, ein paar kann man aber finden.

k47, 1., Franz-Josefs-Kai 47, Tel. 533 32 00, Mo-Fr 8-15, ab 18 Uhr, www.k47-keyclub.com

Einer der wenigen wirklichen Memberclubs, der aber auch für Veranstaltungen buchbar ist. Grandioser Ausblick, lässiges Design, Fusionsküche.

Bar Italia Lounge, 6., Mariahilfer Str. 19-21, Tel. 585 28 38, Mo-Do 18.30-3, Fr, Sa 18.30-4 Uhr,

Intimes Restaurant, Minibar, Separee, Lounge, alles unterirdisch in engen Gewölben: sehr cool.

Phoenix Supperclub, 7., Lerchenfelder Str. 35, Do-Sa 18-4 Uhr,

Man liegt in einem weißen Raum auf weißen Liegen, kriegt ein Menü, Fußmassage und Programm.

Eden Bar, 1., Lilieng. 2,

Tel. 512 74 50, Mo-Sa 22-4 Uhr, www.edenbar.at

Der Klassiker. Krawattenzwang fiel, Sakkopflicht nicht. Zu essen gibt's Toast, Würstel und Kaviar.

Schon schön, 7., Lindeng. 53, Tel. 0699/15 37 77 01, Di-Sa 11-23 Uhr, www.schon-schoen.at

Ein großer Tisch, wunderbar bekocht, seit einem Jahr auch eine sehr schräge, unterirdische Bar. Sehr gut!

WEIN - Rudolf Schwarzböck ist der Sohn des langjährigen Landwirtschaftskammerpräsidenten und ÖVP-Mandatars gleichen Namens und einer der aufstrebenden Winzerstars im Weinviertel. Er bewirtschaftet außerdem an die acht Hektar Weingärten in Wien. Darunter einen Grünen Veltliner der Lage Kirchberg in Stammersdorf, der 2007 ganz außerordentlich schön wurde: cremig, üppig, füllig, toll.

Preis: Euro 9,70; Bew.: 4/5 (= sehr gut);

bei Kulinarium 7, 7., Sigmundsg.1, www.kulinarium7.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige