Liebe Leserin, lieber Leser

Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 37/08 vom 10.09.2008

Sie müssen jetzt ganz stark sein. Das doppelte Titelblatt dieser Ausgabe bereitet Sie darauf vor, aber das ganze Ausmaß der von Ihnen geforderten Stärke ist Ihnen noch nicht klar. Wenngleich sich Illustratorin Anna Hazod bemüht hat, nicht zu untertreiben: der Falter wird wirklich umgebaut, der neue Falter wird ganz anders. Weil wir auch unserer steirischen Leserschaft diese Information nicht vorenthalten wollen, liegt der steirische Falter in der Steiermark diesmal nur bei.

1991 hatten wir nach langen Debatten den Mut aufgebracht, zum englischen Tabloidformat zu wechseln; das war nur um den Preis möglich, Fotos in grober Auflösung zu bringen. Dank redaktioneller Erweiterung wurde der Relaunch ein Erfolg. Wir heckten Kolumnen wie "Gut - Böse - Jenseits" aus, das allgemein kopierte Konzept der Aufmacherseiten entstand.

Das Konzept hielt erstaunlich lange; bis zuletzt meinten manche, der Falter werde immer so aussehen. Es gibt aber nichts, das immer so aussieht, wie es aussieht. Wandel


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige