Zur Person

Politik | aus FALTER 37/08 vom 10.09.2008

Alexander Van der Bellen, 64, ist derzeit nicht nur der älteste, sondern - nach dem Abgang Wolfgang Schüssels als ÖVP-Parteichef - auch der längstdienende Parteichef der Republik. Seit 1997 führt er die Grünen. Den Weg in die Politik fand der Wirtschaftswissenschaftler, der einst ein rotes Parteibuch hatte, relativ spät. Peter Pilz warb ihn für die Grünen ab. 1992 war er Kandidat der Grünen für das Amt des Rechnungshofpräsidenten. Kurze Zeit später wurde er Nationalratsabgeordneter. Unter der Obmannschaft des "Professors", wie er genannt wird, verbreiterten sich die Grünen und steigerten sich von 4,8 Prozent (Nationalratswahl 1995) auf elf Prozent (2006). Bei den kommenden Wahlen könnten die Grünen durch die Kandidatur der Liberalen wieder Einbußen hinnehmen müssen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige