Vorwort

Jetzt im Ernst

Vorwort | Gerlinde Pölsler | aus FALTER 37/08 vom 10.09.2008

"Monsterprojekt", "politische Geisterfahrt" - solche Kraftausdrücke flogen vergangene Woche durch den Landtag. Gemeint war der Gratiskindergarten, und in den Mund nahmen das ÖVPler - die das Projekt selber mitbeschlossen hatten. Das Sperrfeuer hatten die Schwarzen schon im Sommer eröffnet, als sich abzeichnete, dass die SPÖ nun ernst machen würde mit dem kostenfreien Zugang, den beide Parteien immer wieder gefordert hatten. In ihrer Panik schaffte es die ÖVP einmal gar, sich mit einer hastig einberufenen Anti-SPÖ-Pressekonferenz selbst zu konkurrieren - zwei VP-Medientermine gleichzeitig, übellaunige Regierungsgesichter.

Die Hauptbotschaft: Alles sei chaotisch und undurchschaubar. Tatsächlich wurde die Neuerung gefährlich knapp vor Ferienende fertig. Dass alles so unklar sei, ist aber Propaganda. Wenn, wie geschehen, ein Pfarrkindergarten den Eltern mitteilt, sie müssten weiter zahlen, und dann zugeben muss, man habe versehentlich den "alljährlichen Routinebrief" ausgeschickt,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige