Ursula Plassniks Gegendemo

Politik | aus FALTER 38/08 vom 17.09.2008

Österreichs Außenministerin kämpft am Wiener Minoritenplatz um die Europäische Union

Reportage: Stefan Apfl

Ein kleiner blauer Ball fliegt in hohem Bogen über den Wiener Minoritenplatz. Am Beginn der Flugbahn steht ein 15-jähriger Schüler, dessen Augen mit der Entfernung des Balls größer werden. Am anderen Ende steht ÖVP-Außenministerin Ursula Plassnik.

Beim „Fest der Europafreunde“ sind Europa und seine Bürger nur einen Ballwurf voneinander entfernt. Dazwischen arbeitet Vera Böhnisch, die es bei der ersten Staffel der „Starmania“-Singshow unter die ersten Zwölf geschafft hatte, weiter an ihrem Comeback. ÖVP-Chef Wilhelm Molterer, das Sakko wie immer um die Schultern gehängt, herzt derweilen Wähler. Senioren folgen gespannt der Hektik, die angereisten Schulklassen hamstern Werbegeschenke.

Weder Zeitpunkt noch Thema scheinen dazu geeignet, Scharen zur schwarz-blauen Veranstaltung zu locken. Schwarz wie ÖVP, blau wie Europa. Fahnen und Luftballons, Broschüren und Gewinnspiele


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige