Mehr davon: Huber-Betriebe

Stadtleben | aus FALTER 38/08 vom 17.09.2008

Ernst Huber bewirtschaftet in Neustift, Grinzing und am Nußberg über 20 Hektar Weingärten und zählt damit zu den großen Fünf beim Wiener Wein. Salonnominierungen und Goldmedaillen sind die Regel, Hubers Weine zeichnen sich durch Feinfruchtigkeit und Sortentypizität aus.

Fuhrgassl Huber Das Zentrum des Huber-Imperiums. Das Winzerhaus stammt aus dem 17. Jahrhundert, wurde in den 70er-Jahren von Ernst und Gerti Huber erworben und zum Fuhrgassl Huber (das Fuhrgassl geht gleich daneben in die Weingärten) gemacht: zahllose Stuben, Stüberln, Stadeln und Schmieden, mehrere große Terrassen, endlose Heurigenbuffets, zahllose „Promi“-Besucher.

19., Neustift am Walde 68, Tel. 440 14 05, Mo–Sa 14–24, So, Fei 12–24 Uhr, www.fuhrgassl-huber.at (alle Betriebe)

Hauerkuchl Das Lokal gleich neben dem Haupthaus, 1980 ebenfalls durch Bühnenbildner Walter von Hoesslin vom alten Hauer-Haus zu einem Heurigenrestaurant im neorustikalen Stil umgestaltet. Das Lokal wird von Tochter Renate geführt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige