Konzerte der Woche

„Klassische Folklore“ aus Ungarn, Spanien, Böhmen

Klassik

Lexikon | Carsten Fastner | aus FALTER 38/08 vom 17.09.2008

Kraut und Rüben / haben mich vertrieben“: Schon J.S. Bach machte 1741 in seinen „Goldberg Variationen“ aus einem populären Kanon große Musik, und auch Joseph Haydn ließ sich für seine „Kaiser-Hymne“ von einem kroatischen Volkslied inspirieren. Doch erst im 19. und 20. Jahrhundert bekam der kompositorische Rückgriff auf nationale Folkloren auch politische Bedeutung. Prominente Beispiele dafür präsentieren Daniel Harding (Foto), das Mahler Chamber Orchestra und der Geiger Renaud Capuçon: von Béla Bartók (Divertimento für Streichorchester), Maurice Ravel („Tzigane“, Rhapsodie für Violine und Orchester) und Antonin Dvorák (Slawische Tänze).

Musikverein, Mo 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige