Film

Romy Schneider, ein intakter Mythos

Retrospektive

Lexikon | Michael Omasta | aus FALTER 38/08 vom 17.09.2008

Am 23. September hätte Romy Schneider ihren 70. Geburtstag gefeiert. Grund genug für das Filmarchiv Austria, die jung verstorbene Schauspielerin zum zweiten Mal innerhalb weniger Jahre mit einer umfangreichen Werkschau zu würdigen. Anfangs auf die Rolle des süßen Mädels festgelegt, brüskierte Romy in den 60ern die Regenbogenpresse und ihr deutsches Publikum, indem sie international Schlagzeilen und Karriere machte. Fortan arbeitete sie mit Regisseuren wie Orson Welles, Jules Dassin, Joseph Losey und, vor allem, Claude Sautet – über die vielen Peinlichkeiten dieses bewegten Schauspielerinnenlebens, von denen die Retrospektive gleichfalls beredt Zeugnis gibt, sollte man gnädig hinwegblicken.

Bis 7.11. im Metro-Kino

FilmNoch im Kino


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige