Kunst

Abschied von der Galerie Hohenlohe

Finissage

Lexikon | aus FALTER 39/08 vom 24.09.2008

Nach dem Freitod von Theresa Hohenlohe im Vorjahr hat ihr Mann Franz Seilern die Galerie in der Bäckerstraße weitergeführt. Obwohl die seit 2000 erfolgreich aufgebaute Künstlerliste Teilnehmer der letzten Documenta wie Simon Wachsmuth oder Andrea Geyer umfasst, sperrt die Galerie Hohenlohe nun endgültig zu. Franz Seilern fühlt sich nicht zum Händler berufen und konnte auch keinen Partner für die Fortführung der Galerie finden. Einen Anlass zum Adieu bietet eine letzte Präsentation von Bernhard Cella, der an drei Tagen eigene Videos zeigt. Unter dem Titel „3 Tage und ein Abend“ sind Videoporträts zu sehen, die der Künstler in China produziert hat. NS

Galerie Hohenlohe, Fr, Sa 14.00w19.00, So 12.0017.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige