Tauberln füttern, Klappe halten? "Nicht mit uns!"

Politik | aus FALTER 39/08 vom 24.09.2008

Frauen über 50 stellen die größte Wählergruppe. Eine neue Initiative fordert nun mehr Engagement der Politik

Bericht: Sibylle Hamann

Eine Million Frauen in Österreich sind über 50 Jahre alt. Ein Achtel der gesamten Bevölkerung - und damit die größte Wählergruppe. Umso seltsamer, wie selten ältere Frauen im Wahlkampf vorkommen. "Um die 90.000 Jungwähler buhlen Parteien hingegen mit allen Tricks", sagt die Psychotherapeutin Elsa Königshofer. "Um uns, glauben sie, brauchen sie sich gar nicht bemühen, weil wir sowieso immer brav das Gleiche wählen. Aber da könnten sie sich täuschen."

Königshofer hat mit einer Gruppe von Gleichgesinnten den Verein "Zeitenblicke" gegründet; er ist aus einer Theatergruppe hervorgegangen. Mehrere Jahre lang haben sich die Frauen dort mit den Themen Vergangenheit und Erinnerung auseinandergesetzt. Jetzt im Wahlkampf, meinen sie, sei es aber an der Zeit, sich endlich vor einer größeren Öffentlichkeit Gehör zu verschaffen. "Alle reden über uns.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige