Unser Homer

Feuilleton | aus FALTER 39/08 vom 24.09.2008

Der Dichter der "Ilias" und der "Odysee" hat uns das Erzählen gelehrt, das Individuum erfunden und Europa gegründet. Einen "Club 2" sollte er also allemal wert sein

Essay: Michael Köhlmeier

Seit nun fast einem Jahr versuche ich Lorenz Gallmetzer davon zu überzeugen, dass "Homer" ein Thema für den "Club 2" sei. Lorenz Gallmetzer ist Journalist, einer der besten, die wir haben; und ich habe ihn im Verdacht, er hält mich für einen Träumer (wäre er ein Amerikaner von der Westküste - von dort, wo die Filme gemacht werden -, er würde mich unter müden Augenlidern betrachten und meine Ausführungen respektvoll "European-like" nennen, was frei, aber intensionsgerecht übersetzt ungefähr so viel heißt wie: untauglich für die Leute).

Lieber Lorenz, soeben hat mein Kollege Raoul Schrott eine neue Übersetzung der "Ilias" vorgelegt. Ich halte das für eine Sensation - in zweierlei Hinsicht. Erstens wagt sich seit Johann Heinrich Voss endlich wieder einmal ein Poet an dieses Werk (dass Raoul


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige