Lasst Blumen sprechen

Stadtleben | aus FALTER 39/08 vom 24.09.2008

Für die Tierrechte wird demonstriert. Aber was ist mit den Pflanzen? Sie besitzen Intelligenz und reagieren auf Musik, sagt die Schweizer Biologin Florianne Koechlin

Gespräch: Julia Kospach

Falter: Frau Koechlin, haben Pflanzen Würde?

Florianne Koechlin: Würde klingt so religiös und menschenbezogen. Es kann aber auch einfach ein Zeichen sein, dass andere Wesen - eben Tiere oder Pflanzen - einen Wert an sich besitzen, für den sie respektiert werden müssen.

Darum geht es Ihnen vor allem?

Koechlin: Das ist der rote Faden meines neuen Buchs. Ich beobachte, dass Menschen und zum Teil auch Tiere der mechanistischen Falle entronnen sind und nicht mehr als lebende Maschinen gelten, die prädeterminiert auf Inputs und Umwelteinflüsse reagieren. Auch für Pflanzen gilt, dass sie aktiv sind, ein Selbst haben, sich anpassen, interpretieren und planen.

Woher kommen diese Erkenntnisse?

Koechlin: Vor allem aus der Molekularbiologie. In den letzten 20 Jahren hat man unglaublich viel entdeckt und gesehen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige