Der Win-Win-Mann

Steiermark | aus FALTER 39/08 vom 24.09.2008

Sie sind quasi unangreifbar: Weltweitwandern-Boss Christian Hlade und seine Reisephilosophie

Porträt: Christof Huemer

Man soll sich nicht aus der Fassung bringen lassen, rät die firmeneigene Zeitschrift potenziellen Kunden. Und fügt hinzu: "Wir bitten Sie um Flexibilität und ein aktives Miteinander." Direkt daneben die Rubrik "Was erwarten wir?" Die Antwort besteht aus 46 Wörtern, darunter Kaliber wie "Wertschätzung" und "respektvolles Auftreten". Wenn man jetzt noch hinzufügt, dass der so werbende Reiseveranstalter seine Kunden den ganzen Urlaub zu Fuß gehen lässt, ist man exakt bei der Antithese zu "Wer zahlt, schafft an" gelandet. Und beim Grazer Reiseveranstalter "Weltweitwandern" (kurz WWW) bzw. dessen Begründer Christian Hlade.

Christian Hlade, ein Bär von einem Mann, kann zufrieden sein. Spezialisiert auf "faire" Fußreisen erlebt WWW seit Jahren Umsatzgewinne von 60 Prozent. Die von WWW angebotenen Touren tragen Namen wie "Wandern und Jodeln" (Österreich) oder "Der große


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige