Post an den Falter

Undurchsichtige Stadtentwicklung

Falter Welt | aus FALTER 40/08 vom 01.10.2008

Betr : „Hier ist man nicht erwünscht“ von Joseph Gepp, Falter 36/08

Es ist schon sehr erhellend, wie der anerkannte Architekt Boris Podrecca die Zusammenarbeit mit der Wiener Magistratsabteilung 29 darstellt. Die Grünen hatten mit der Neugestaltung des Platzes am Praterstern noch nie eine Freude. Nicht zuletzt deshalb, weil ein gesunder Baumbestand durch Betonplatten ersetzt wird. Und nachdem uns die Information erreichte, dass von einer begrünten Pergola nur noch die „Pergola“ übrig bleibt, riefen wir zum Protest und zu einem Ideenwettbewerb auf. Eine Million Euro für eine „Pergola“ auszugeben, die weder Schutz vor Staub, Lärm oder Hitze bietet noch sonstige funktionelle Eigenschaften aufweist, ist ein Schildbürgerstreich, den wir nicht zulassen werden.

Anders stellten es die SPÖ-Funktionäre und -funktionärinnen dar. Es hieß: „Es hat einen Wettbewerb gegeben und es ist der Wunsch des Architekten, dass der Platz so aussieht, wie er aussieht, und wir müssen wegen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige