StilMode, Design, Architektur, Garten

Stadtleben | aus FALTER 40/08 vom 01.10.2008

Frisch aus dem Atelier

Das neue Textilviertel um die Neubauer Lindengasse wächst weiter. Nun hat das Modelabel Maronski einen Atelier-Shop eröffnet; das Konzept „Hinten nähen, vorne verkaufen“ ist momentan wirklich sehr beliebt. Martina Meixner, die Frau hinter dem Design, zeigt und entwirft ihre aktuelle Kollektion für Frauen, schöne wie lässige Kleider und Jacken.

Maronski, 7., Lindeng. 1, Fr 14–20, Sa 10–17 Uhr, www.maronski.at

Aus der Wer.K-Stadt

Seit 20 Jahren machen Katja und Werner Nussbaumer unter dem Labelnamen Wer.K Einrichtungen und Möbel für die Stadt, Innenausbauten und schönes Design. Bekannt wurden die beiden vor allem mit der Wiederverwertung von Wiener Straßenbahnsitzen als tolle Sitzmöbel. Zum Jubiläum ist nun das „Werkbuch“ erschienen, das die Geschichte des Tischlerduos mit Text und Bild nacherzählt.

Infos: wer.k@aon.at

Auf dem Teppich bleiben!

Im Rahmen der Vienna Design Week zeigt Prodomo ab 8.10. „Teppichplots!“, eine Sonderedition von Designteppichen. Sechs österreichische Kreative (u.a. Walking Chair oder Polka) waren eingeladen, Teppichentwürfe anzufertigen, die der dänische Produzent ege dann herstellte.

Prodomo, 1., Naglerg. 29, Di–Fr 10–18.30, Sa 10–17 Uhr, www.prodomowindows.at

Departure fördert wieder

Departure, das Kreativ-Förderprogramm der Stadt, hat soeben wieder 135.000 Euro an Jungdesigner vergeben. Unter anderem erhielten das international ausgezeichnete Modequartett House of the very island’s... und das Label Mangelware je 15.000 Euro Fördergeld zum Unternehmensaufbau.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige