Kunst- Kritik

Märchenwelten mit tiefen Abgründen

Lexikon | Thomas Wolkinger | aus FALTER 40/08 vom 01.10.2008

Kinderzelte, bunte Stoffe, Luftballons, Puppen, Stickereien: Die britische Künstlerin Delaine Le Bas hat im Dominikanerkloster eine Märchenwelt erschaffen, eine, die auf den zweiten Blicke beunruhigende Assoziationen weckt. Im Zelt prügeln sich Disney-Figuren, am Union Jack ist das Wort „Travellers“ eingestickt – Hinweise, dass das Motto der Ausstellung „Meet your Neighbours“ mehrdeutig zu lesen ist. In einem Nebenraum wird mit den einfühlsamen Fotos, die Julie Denesha in slowakischen Roma-Dörfern gemacht hat, auch klar, um welche Nachbarn es geht. Die Ausstellung ist Teil des „Romale!“-Festivals, zu dem weiters eine kleine, informative Schau im Büro der Erinnerungen gehört. Vorbildliche Kulturarbeit.

Dominikanerkloster u. Büro der Erinnerungen, Graz, bis 24.10.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige