Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 41/08 vom 08.10.2008

Friedrich-Kiesler-Preis 2008

Die Verleihung des Österreichischen Friedrich-Kiesler-Preises für Architektur und Kunst an Toyo Ito findet am 16. Oktober, 11 Uhr, im Wiener Rathaus statt. Die international besetzte Jury würdigt mit dem 1941 geborenen Japaner einen Architekten, der "ungeachtet vorherrschender Modeströmungen grundlegende architektonische Fragestellungen hinsichtlich ihrer soziokulturellen Wirkungsweisen" verfolge. Nach der Preisverleihung wird in der Kiesler Stiftung Wien die Ausstellung "Fluid Space" eröffnet, die einige der konzeptuellen Arbeiten Itos präsentiert. Und am Abend hält der Preisträger an der TU Wien einen Vortrag unter dem Titel "Generative Order". Die mit 55.000 Euro dotierte Auszeichnung wird seit 1998 biennal und alternierend von der Republik Österreich und der Stadt Wien vergeben.

Friedrich Kiesler Stiftung Wien

6., Mariahilfer Straße 1b, www.kiesler.org

Literatur im Nebel

Seit 2006 gelingt es diesem Literaturfestival, prominente Schriftsteller nach Heidenreichstein

  353 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige