Fit eben

Stadtleben | aus FALTER 41/08 vom 08.10.2008

Sport und Körper

Mehr Raum für Yoga

Die altindische Kunst des Yoga wird im Westen vor allem in der körperbetonten Ausprägung Hatha-Yoga praktiziert. Stagnierte Energie soll damit wieder zum Fließen gebracht werden. Eine der ersten Adressen dafür in Wien ist das Atha Yoga Studio von Isabella Welsch, das jetzt in neue, größere Räumlichkeiten übersiedelt ist. Was ja nur heißen kann, dass immer mehr Nachfrage besteht, seinen Organismus zu harmonisieren.

Atha Yoga Studio 18., Theresiengasse 11/15, Tel. 470 93 90, www.athayoga.at

Alt genug zum Turnen

Kommt das wirklich überraschend? Jene chinesischen Turn-Olympiasiegerinnen, deren Alter in einigen Aufzeichnungen mit 14 Jahren angegeben worden war, wurden nun kontrolliert. Alle würden heuer ihr 16. Lebensjahr vollenden, wie es für Olympia-Teilnehmer die Voraussetzung ist, gab der Turn-Weltverband (FIG) Entwarnung. Trotzdem: Geschoben wurde bei den Olympischen Spielen in Peking nicht zu knapp, sind sich Beobachter sicher.

Reif für die Insel

Am Samstag spielt Österreichs Fußball-Nationalteam in Torshavn gegen seinen Angstgegner, die Färöer. Und schon am Mittwoch darauf geht es in Wien gegen Serbien. Teamchef Karel Brückner hat für die beiden WM-Qualifikationsspiele mit Andreas Hölzl (23) von Sturm Graz und Marko Arnautovic (19) von Twente Enschede zwei Neulinge nominiert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige