Menschen

Halluzinational

Lexikon | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 42/08 vom 15.10.2008

Wer sich in letzter Zeit unter freiem Wiener Himmel aufhielt, traute manchmal seinen Augen nicht. So strahlte zum Beispiel das Rado-Uhrengeschäft auf der Kärntner Straße relativ halluzinatorisch. Die Ursache war - wie in diesen Wochen so oft - die Vienna Design Week, sowie die feinen Damen und Herren Designer. Christoph Katzler, Nikola Radeljkovic und Sven Jonke vom Büro Numen/For Use machten aus Neonlicht und transparenten Spiegeln ein reichlich bizarres Ufo-Theater auf der Einkaufsstraße, was hunderte Schaulustige anlockte. Überhaupt lockte die zehntägige Designwoche viele Leute an. 2009 gibt's wieder eine.

Gelber Nebel steigt ab sofort bei Anbruch der Dämmerung Am Hof auf. Kunstsuperstar Olafur Eliasson hat dem dort ansässigen Energieriesen Verbund die dafür notwenige Kunstinstallation "Yellow Fog" verkauft; Wien hat jetzt neben Ankeruhr und Hundertwasserhaus eine Touristenattraktion mehr. Zur Nebelpremiere waren zahlreiche geladene Gäste ins Partyzelt Am Hof gekommen, und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige