Kunst

Sensitive Roboter und Avatare

Kritik

Lexikon | aus FALTER 42/08 vom 15.10.2008

Sue Sellinger: "Hybrid Beings"

Wäre Zärtlichkeit doch technologisch machbar: Mit zwei Metallarmen holt der ansonsten mit wenig Körper ausgestattete Roboter von Niki Passath zur Umarmung aus. Stärker am amorphen Ausdrucksvermögen siedeln sich die expressiven Zeichnungen an, die der 31-jährige Künstler ebenfalls mit dem Computer gefertigt hat. Der Flug von Vogelschwärmen verdichtet sich zum Liniengefecht. "Hybrid Beings" nennt Sue Selliger die Wesen, die sie mittels Photoshop aus ihrem Selbstbildnis und Fotoporträts anderer gefertigt hat. Die technoiden Gestalten in Schwarzweiß ähneln Avataren und hinterfragen das Verhältnis von Mensch und Maschine. NS

Galerie Strickner, bis 31.10.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige