Ein Berufener auf Haiders Spuren

Politik | aus FALTER 42/08 vom 15.10.2008

Der 27-jährige Stefan Petzner folgt Jörg Haider. Er ist stets freundlich – und politisch brutal

Porträt: Nina Horaczek

Alfred Gusenbauer und Stefan Petzner haben etwas gemeinsam. Der eine wusste bereits in jungen Jahren, dass er im Bundeskanzleramt landen werde. Der andere schrieb schon in Schulaufsätzen, was er werden möchte: Generalsekretär der FPÖ unter Jörg Haider. Als Haider 1986 in der FPÖ an die Macht kam, war Stefan Petzner im Kindergartenalter. Seine frühe Begeisterung für den nun verstorbenen Kärntner Landeshauptmann ist auch familiär bedingt. Im katholisch-konservativ geprägten Laßnitz in der Steiermark, wo Petzner mit vier Geschwistern aufwuchs, hatte seine freiheitlich-national gesinnte Familie Außenseiterstatus.

Vergangenes Wochenende hatte Haiders engster Vertrauter den schwierigsten politischen Auftritt seiner jungen Karriere. Schockiert und sichtlich gezeichnet informierte Petzner als Geschäftsführer des BZÖ und Pressesprecher des Kärntner Landeshauptmannes


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige