Nachgetragen

Politik | aus FALTER 42/08 vom 15.10.2008

Wien, Europa und die Welt. Journal mehr oder weniger bedeutender Begebenheiten

Kredite in Paris, Schulden in New York, Brösel in der Türkei und Piraten in Mogadischu

Wien: Zwischen Gott und Staat

Die Präsentation des Buchs „Zwischen Gottesstaat und Demokratie“, das einen umfassenden Überblick über den politischen Islam in Österreich bietet, in der Wiener Stadtbücherei war in der Szene mit Spannung erwartet worden (der Falter berichtete). Tatsächlich sorgte Shaker Assem, Sprecher der Hizb ut-Tahrir, einer internationalen, in Deutschland verbotenen Bewegung, die ein Kalifat anstrebt, für den Höhepunkt. Ursprünglich hätte er auch am Podium sitzen sollen, was die Stadtbücherei aber durch eine Intervention verhindert hatte. Das allerdings erfuhr Assem erst nach der Diskussion.

Aus dem Auditorium argumentierte Assem für die Einheit von Gesellschaft, Staat und Islam. Der Schlagabtausch zwischen Thomas Schmidinger, einem der Herausgeber des ob seines wissenschaftlichen Anspruchs umstrittenen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige