5 Minuten Ruhm

Medien | aus FALTER 42/08 vom 15.10.2008

Nadine Beiler zog aus, um eine berühmte Sängerin zu werden. Das Phänomen Starmania und seine Folgen

Reportage: Joseph Gepp/Innsbruck

Das gibt’s doch nicht, sagt Nadine Beiler, jetzt habe dieser Pianist doch tatsächlich ihre Jacke versehentlich mitgenommen. Und falsch gespielt habe er auch die ganze Zeit, „jetzt flipp i glei wieda aus“.

Nadine kommt gerade von einem Kindergeburtstag, aber nicht von irgendeinem. Ein Hotelier, einer der reichen und bekannten in Tirol, Besitzer des Alpenkönig mit fünf Sternen nahe dem Städtchen Seefeld, hat zum zehnten Geburtstag seiner Tochter ein Fest ausrichten lassen. Eine abgedunkelte Veranstaltungshalle im Hotel gehört an diesem Tag nur seiner kleinen Sophie. Luftballons kullern am Boden, ostdeutsche Kellnerinnen zwängen sich in enge Tiroler Dirndln, ein Koch steht am Buffettisch und schiebt Erdbeerhälften ins süße Gefälle eines Schokoladebrunnens.

Die Tiroler Schickeria ist gekommen, da hinten sitzen die Swarovski-Erbinnen, und während


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige