Mehr davon:Buschenschenken

Stadtleben | aus FALTER 42/08 vom 15.10.2008

Buschenschenken sind heute das, was früher die Heurigen waren, also ohne Gastronomiekonzession, ohne warmes Essen, ohne Kaffee und Bier, nur mit eigenem Wein. Und da gibt’s nicht mehr so wahnsinnig viele davon, die zählen dann aber sozusagen zu den Gralshütern der Wiener Heurigentradition, die – ich musste da auch erst draufkommen – absolut Kultpotenzial hat. Nicht alle folgenden sind reine Buschenschenken, halten die Fahne der Wahrhaftigkeit aber aufrecht:

Kierlinger Sowieso der schönste Heurige der Stadt, echt, echt, echt. Wunderbarer Garten mit – bei schwachem Laub – Nussbergblick, wunderbares Buffet, tolle Atmosphäre.

19., Kahlenbergerstr. 20, Tel. 370 22 64, Mo–Sa 15.30–24, So 15.30–23 Uhr, www.kierlinger.at

Rauscher Mitten in Grinzing, trotzdem absoluter Insider-Heuriger. Drinnen wie aus dem Dorfmuseum, Frau Rauschers Buffet extrem authentisch, die Weine okay.

19., Langackerg. 5a, Tel. 320 54 65 (Anrufen!)

Zawodsky Sonderfall Zawodsky: Auch wunderschön in den Weingärten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige