Steirerbrauch

Volkskunde

Steiermark | aus FALTER 42/08 vom 15.10.2008

DENKEN Mit der Kettensäge die Sau durchs Dorf treiben. So hat sich der Franz das Leben und die Kunst vorgestellt. Idealerweise, hat er gedacht und war ordentlich stolz, dass er so schön hat denken können, seit er die „Vorlesungen über die Ästhetik“ in der Sakristei hat mitgehen lassen, wie der Pfarrer sich gerade umgezogen hat, idealerweise rennt die Sau um ihr Leben und er mit dem Fichtenmoped hinterher. Und dann, hat er gedacht, fährt genau am Kirchplatz, vor der Mariensäule, wo die schönsten Blumenkisteln stehen, die dem Dorf schon viele schöne Preise gebracht haben, der heilige Schreck ins Sauherz. Und dann, hat er gedacht, reißt er der Sau das heiße Herz aus dem Leib, mit einem kalten Schnitt. Die Sau tot, die Augen weit aufgerissen und vor der ganzen Welt, die das Dorf ist, liegt dann das Wesen der Wirklichkeit. TW


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige