Frech, klug, nervig, liebenswert

aus FALTER 42/08 vom 15.10.2008

„Matilda!“ ist ein Stück über ein Mädchen, das sich alleine an-, um- und erziehen kann

Vorbericht: Gerhard Stöger

Matilda ist empört. Ihr Papa war nach dem Aufwachen noch zu müde, also hat sie einen Butler bestellt. Um Papa munter zu kriegen. Und natürlich auch, um zu bekommen, was sie will. Schinken mit Ei, Erdbeertörtchen mit Schlag, Kaviar mit Kompott und alles ganz flott.

Anstatt des feudalen Frühstücks serviert der als Butler verkleidete Papa seiner Tochter allerdings ihr Gewand. „Das ist ja unerhört“, schimpft die selbstbewusstte Sechsjährige – und regt sich nicht nur über das fehlende Frühstück auf. „Das Kleid ist mir zu geblümt und die Schuhe nicht einmal gebügelt.“

Matilda ist eine sehr eigenwillige Person. Sagt zumindest Corinne Eckenstein, und die muss es wissen. Schließlich hat sie Matilda kreiert, als zentrale Figur ihres gleichnamigen Theaterstücks für Kinder, das im Rahmen von Dschungel Wien Modern seine Premiere erleben wird. Wobei – ist Matilda


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige