Erst kommt die Moral, dann erst Happa-Happa

15.10.2008

Für Frans de Waal verschafft Moral Vorteile in der Evolution. Diese Neudeutung des Darwinismus bleibt nicht unwidersprochen

Text: Oliver Hochadel

Menschenaffen machen Politik, indem sie gezielt Bündnisse schmieden. Bonobos handeln mit Sex und schlichten damit auch Konflikte. Frans de Waal hat all dies nicht alleine herausgefunden, aber es war der niederländische Primatologe, der diese Erkenntnisse in erfolgreichen populärwissenschaftlichen Büchern einem großen Publikum bekannt machte. De Waal, der schon seit 1981 in den USA forscht, hat wesentlich zur Einsicht beigetragen, wie ähnlich uns unsere nächsten Verwandten im Tierreich tatsächlich sind. In seinem neuen Buch werden die Erkenntnisse der Verhaltensforschung nur angerissen. Er wird grundsätzlich, es geht ihm darum zu zeigen, „Wie die Evolution die Moral hervorbrachte“, so der Untertitel.

Um dies zu zeigen, nimmt sich de Waal zunächst die entgegengesetzte Theorie vor, wonach die Moral aus der menschlichen Kultur entstanden

  880 Wörter       4 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige