Umfrage

was willst du mal werden?

Georg Eckelsberger und Corinna Bold | aus FALTER 43/08 vom 22.10.2008

Zwischen Uni und Museumsquartier haben wir wildfremde Menschen mit dieser existenziellen Frage konfroniert.

Was willst du einmal werden?

Erwachsene quälen Kinder gerne mit dieser zeitlosen Floskel. Feuerwehrmann, Astronaut oder Tierarzt lauten die klassischen Antworten. Millionär, sagen die Oberschlauen. Irgendwann hört das Fragen auf. In der Pubertät sollte die Entscheidung schließlich fallen und später ist man dann schon etwas. Oder eben nicht. Das Fragen hört auf, aber das Wünschen geht weiter. Wir wollten es trotzdem wissen. Wie sehr man erwachsene Menschen mit einer simplen Frage irritieren kann, hat uns selbst überrascht. Nervöse Ausflüchte, verständnislose Blicke oder melancholische Bonmots ("Ich bin alt, ich habe keine Zukunft") waren oft die Folge. Manche haben sich jedoch ernsthaft Gedanken gemacht und uns daran teilhaben lassen. Am Ende steht ein idealistischer Traum oder die nüchterne Einsicht, vielleicht den falschen Weg eingeschlagen zu haben. Was man sein möchte,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige