Aus dem Verlag

Falter & Meinung | aus FALTER 43/08 vom 22.10.2008

Nachträge, Nachrichten, Personalia und Neuerscheinungen

Durst ist die Bezeichnung eines körperlichen Bedürfnisses, aber auch der Titel einer Zeitschrift. Von Studenten der Fachhochschule für Journalismus in Wien erstellt, von Thomas Askan Vierich redaktionell betreut und von Christian Bretter gestaltet, erscheint sie zweimal im Jahr im Falter Verlag und dazu noch in einer Kooperation mit der Akademie der Bildenden Künste. Nämlich der Fotoklasse. "Generation Orientierungslos" nennt sich die Titelgeschichte, und das Editorial verspricht Grundlegendes zum Thema Praktikum. Nichts sei logischer, als diese Erwartung hier erfüllt zu bekommen, entstand Durst doch im Rahmen eines Praktikums, schreiben die journalistischen Praktikanten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige