Fußball

Austria Kärnten: Wenn der Fußball Trauer trägt

Glosse

Stadtleben | aus FALTER 43/08 vom 22.10.2008

Wolfgang Kralicek über das Treiben auf und neben dem Spielfeld

Warum in Klagenfurt um 18 Uhr nicht gekickt werden darf, weil zu Mittag der Landeshauptmann verabschiedet wird, können wahrscheinlich nur Kärntner nachvollziehen. Spielabsage wegen Staatstrauer - hat es das außerhalb totalitärer Staaten schon gegeben? Im Grunde müsste das Spiel Kärnten - Rapid strafverifiziert werden. So oder so geht's Austria Kärnten nach Jörg Haiders Tod wie dem BZÖ: Beide Vereine blicken unsicheren Zeiten entgegen. Wie Haider kam auch der Fußballverein aus Oberösterreich nach Kärnten; der Landeshauptmann hatte Pasching die Lizenz abgekauft, um seinem Volk Erstligafußball bieten zu können. Erfolgreich wie das BZÖ aber war Austria Kärnten nie; der Verein befand sich bald im Abstiegskampf, die finanzielle Pleite hat Haider knapp verhindert. Nach der Sonne könnte in Kärnten bald auch der Ball vom Himmel fallen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige