Der Wahnsinn macht so müde

Steiermark | aus FALTER 43/08 vom 22.10.2008

steirischer herbst, die dritte Woche: Wir fressen Torte, wir saufen Schnaps

Tagebuch: Thomas Wolkinger

Der Mittwoch. Das nächste Marathonprojekt an der Grenze des Irrsinns: Nachdem gerade erst Signa ihre psychiatrische Anstalt im Festivalzentrum nach zehn Tagen Nonstop-Betrieb geschlossen haben, geht nun fritzpunkt ans Werk. 7 Theatermacher lesen 1 Roman mit 3305 Seiten in 11 Tagen und 11 Nächten. Quersumme: 23. Na also.

Was der herbst-Besucher davon hat? Der kann im Medienkunstlabor, das zu einer Art Messie-Terrarium umgebaut wurde, sechs Mitgliedern des Kollektivs, das sich vor Jahren schon ganz der Aneignung des Literaturuniversums von Marianne Fritz verschrieben hat, beim Lesen, Haferflocken-Essen und Warten zuschauen. Hören tut man sie nicht. Zum Hören gibt es Kopfhörer. Und über die wird übertragen, wie sich das siebente fritzpunkt-Mitglied gerade durch Marianne Fritz' Roman "Dessen Sprache du nicht verstehst" liest. Dies ist wiederum nicht zu sehen, weil das Buch beim Stadtwandeln


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige