Das Prinzip Disco

Stadtleben | aus FALTER 44/08 vom 29.10.2008

Hier wird gesoffen. Hier wird geprotzt. Hier fischt H. C. Strache nach jungen Wählern. Ein Abend in der Großraumdisco

Reportage: Joseph Gepp

Oida", beginnt der Bursche mit der Stoppelglatze, während er auf dem Praterstern auf das Grün der Ampel wartet. "Warst du Prater Dome?"

Er hört die Antwort gar nicht, denn er will von einem Triumph erzählen. "Schau mal." Der Bursche, 19, zupft ein silbergraues Plastikband von seinem Arm. Der Kaugummi, mit dem er es dort verklebt hat, zieht sich in die Länge. "Weißt du, was das ist? Das ist ein VIP-Band." Am Ausgang der Großraumdisco habe er einen Gast überredet, ihm das Bändchen weiterzugeben. "Hab nur eine Kopfnuss dafür kassiert."

Das VIP-Band, das er jetzt fein zusammenfaltet und in die Tasche schiebt, hat dem Burschen das Tor zum Glück geöffnet. "Saufen, so viel du willst. Gratis. Den ganzen Abend. Das war geil." Er lächelt. Die Ampel schaltet auf Grün, er eilt davon.

Der Prater Dome, das Heilsversprechen im Stroboskopflimmer. Vergangene


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige