Hallo Krise!

Steiermark | aus FALTER 44/08 vom 29.10.2008

Der Finanzcrash ist in der Steiermark längst spürbar. Notizen von der Unfallstelle

Reportage: Donja Noormofidi, Gerlinde Pölsler

Die Rolltreppe in der Grazer Stadthalle schiebt regungslose Herren in dunklen Anzügen nach oben - sie sind es gewohnt zu fahren, statt zu gehen: Mitten in der Finanzkrise haben sich die Bosse der Autohersteller und -zulieferer aus Europa, den USA und Japan hier, im Herzen des steirischen Autoclusters, beim Internationalen Automobil-Forum versammelt. Schon in den Eingangsstatements hat die Finanzkrise ihren Auftritt, fallende Absatzkurven werden an die Wand projiziert. "Wir müssen eben beschleunigt neue Technologien auf den Markt bringen", übt sich Josef Affenzeller, Forschungsleiter von AVL List, in Optimismus. Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann klettert hinter dem Volant eines glänzenden Artega-Sportwagens hervor: "Die Stimmung ist sehr positiv", auch er sei "dagegen, dass man die Wirtschaft krankjammert". Eben ist der populäre ehemalige Chefvolkswirt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige