Kunst

Noch ein kurzes Leuchten vor dem Dunkel

Tipp

Lexikon | aus FALTER 44/08 vom 29.10.2008

Vincent van Gogh "Heilanstalt in Saint-Rémy", 1889

Bevor Vincent van Gogh zum Pinsel griff, kam sein Zeichenstift ausgiebig zum Einsatz. Neben der Malerei entstand so ein großes Werk auf Papier. Die hochkarätige Schau zeigt Van Goghs grafische Stärke anhand von hundert Aquarellen und Zeichnungen, die sie mit 50 Gemälden zusammenführt. Die Gegenüberstellung beweist die Bedeutung der Zeichnung für den Malstil des holländischen Meisters, etwa in seiner Eigenheit, mit dem in Farbe getauchten Pinsel zu zeichnen oder Farbe direkt aus der Tube auf die Leinwand aufzutragen. Die Schau verdeutlicht, wie sich Van Goghs Farbpalette vor seinem Selbstmord 1890 intensiv aufhellt. Eine beschauliche Ausstellung, wäre nur nicht der Massenansturm.

NS

Albertina, bis 8.12.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige