Kunst

Von der Unterzuckerung der Masse

Kritiken

Ulrich Tragatschnig | Lexikon | aus FALTER 44/08 vom 29.10.2008

Bernhard Hammer hat sich auch mit luftigen Massen befasst

Der Bühnenbildner Bernhard Hammer baut auch dann szenografische Modelle, wenn er als bildender Künstler tätig ist. Die bevölkert er sehr dicht mit Plastikmenschen, wie sie eben im Modellbau zur Verlebendigung der Szenerien typisch sind. Mehr oder minder wohlgeordnet, mehr oder minder durcheinander bilden sie unterschiedliche Massenphänomene ab, werden zur weiteren Verdeutlichung des Themas "Masse" dann auch mit verschiedenen Substanzen, wie Milch oder Zucker, überzogen, zu einem stets recht wirkungsvollen Ganzen verschmolzen und als solches fotografiert. Zuletzt stehen sie, als die "Suchenden" oder die "Geschundenen", noch für eher pathetische Begrifflichkeiten ein.

Galerie artepari, bis 5.12.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 17/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige