Und der Kongress tanzt im Viervierteltakt

Steiermark | aus FALTER 45/08 vom 05.11.2008

Clara Moto eröffnet mit ihren minimalen Techno-Entwürfen das diesjährige Elevate Festival

Porträt: Christoph Marek

Als „Austrian princess of minimal techno“ wird die 25-jährige Grazerin Clara Prettenhofer, die seit etwa vier Jahren der Clubwelt als Clara Moto bekannt ist, gerne im nahen europäischen Ausland gefeiert. Nach einem einjährigen Aufenthalt in Barcelona ist die junge Produzentin und DJane wieder zurück in Graz und wird nach dem Noise-Rock der Fuck Buttons und den futuristischen Pop-Entwürfen von Felix Kubin mit einem ihrer charakteristischen DJ-Sets, deren Nukleus die gerade in vier Vierteln pulsierende Bass-Drum ist, das Elevate Festival einläuten.

Viel hat sich getan, seit Clara Moto, durch ihr Anglistikstudium bedingt, ihre Homebase Graz verlassen hat: zwei erfolgreiche EP-Veröffentlichungen auf dem französischen vom szeneintern geschätzten Produzenten Agoria betriebenen Label InFiné, ein Remix für den schwedischen Techno-Künstler Petter, großes Lob von DJ-Kapazundern


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige