Gut gereift

Sexkolumne . Aufklärung für Zeitgenossen

Kolumnen | Heidi List | aus FALTER 45/08 vom 05.11.2008

Diskussion über den Erotikfaktor der US-Präsidentschaftskandidaten. Wer gedacht hat, da gibt’s nur drei Sekunden was zu reden, weil sich sowieso alle darüber einig sind, dass Barack Obama geiler ist, hat sich geschnitten.

Eine Stimme gab es für McCain, mit der Begründung, dass der damals, als er an seinem Kriegsheldentum in Vietnam bastelte, doch ein durchaus schneidiger Bursche war. Fand ich interessant. Ich kenne auch eine, die hat sich in den Marlon Brando verliebt, kurz vor dessen Ableben, also in den dicken, alten, Viagra schmatzenden und nicht mehr ganz da gewesenen – weil der doch früher der sexiest man alive war.

Der Faktor „Faible für gewesene Erotik“ ist also tatsächlich anturnend. Ich finde das ausgesprochen erbaulich und werde ein paar Kopien anfertigen von Fotos von mir als 19-Jährige auf der Maturareise (Beine: lang und straff, Brust: vorhanden und straff, Bauch: nicht vorhanden, auch straff) – und verteilen. Überschrift: Damals geil, heute zusätzlich gereift. Wie so ein Stinkekäse. Kommt sicher gut, ich bin schon gespannt, wie viele sich verlieben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige