„It’s A She Thing“ – Schwerpunktprogramm im Fluc

Tipp Pop

Lexikon | aus FALTER 45/08 vom 05.11.2008

Caro Snatch: Elektronik, Beats & Poesie

Verstreut über den ganzen November wartet das Fluc am Praterstern mit einem queer-feministischen Schwerpunkt auf. Der Titel „It’s A She Thing“ wurde einem Song der amerikanischen HipHop-Formation Salt’n’Pepa entlehnt, der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei. Diese Woche stehen zwei Abende im Zeichen von „It’s A She Thing“. Am Freitag spielt das Wiener Quartett Raketa um die gleichnamige ehemalige Pantskirt-Sängerin ihren rau-leidenschaftlichen Indierock, der demnächst auch auf CD erscheint (die offizielle Präsentation findet am 11.11. im rhiz statt); am Donnerstag folgt ein Doppelkonzert von Caro Snatch und Frau Aike. Caro Snatch kommt aus England, lebt aber seit geraumer Zeit in Berlin; Frau Aike ist eine Amerika-erfahrene Wienerin. Beide arbeiten im Bereich der elektronischen Musik, ohne sich dabei strengen Genremustern zu unterwerfen. So lässt Caro Snatch tanzbare Beats auf komplexe Electronica treffen, das anregende Ergebnis kombiniert sie mit cool-poetischem Sprechgesang. Gs

Fluc, Fr 22.00 (Raketa) und Do 22.00 (Caro Snatch/Frau Aike)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige