Empfohlen

Hopper: Selten attraktive Leere

Scheyerer legt nahe

Lexikon | aus FALTER 46/08 vom 12.11.2008

Die Schau „Western Motel“ bringt eine Reihe hervorragender Bilder von Edward Hopper nach Wien und zeichnet die Spur nach, die seine Malerei in der zeitgenössischen Kunst hinterlassen hat. Hoppers hochgradig konstruierte Räume finden ihren Widerhall in heutigen Foto- und Filmarbeiten. Der Mythos Amerika geht stets mit der Erfahrung von grenzenloser Weite und existenzieller Leere Hand in Hand. Und wer sich als Protagonist eines Edward-Hopper-Bildes fotografieren lassen will: ein Stageset von Gustav Deutsch macht’s möglich.

Kunsthalle Wien, bis 15.2.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige