Kunst

Heimatfilm und Weihehalle

Kritik

Ulrich Tragatschnig | Lexikon | aus FALTER 46/08 vom 12.11.2008

Eine sehenswerte Schau – auch über das Haus selbst

Es geht ihm um die Thematisierung des Künstlerhauses selbst, um das Ausstellen dort an sich. Zur genaueren und künstlerischen Analyse solcher Paradigmen hat Werner Fenz, Programmleiter des Grazer Künstlerhauses, Ingeborg Strobl eingeladen. Und die hat konsequenterweise auch gleich die Rolle einer Kuratorin übernommen, bespielt die Räume gemeinsam mit sechs jungen Kollegen. Ergebnis ist „Eine Ausstellung in einem Künstlerhaus“ oder eine wirklich sehenswerte Schau, die nicht nur die Tageslichtqualitäten und Dimensionen des sakralen Raums optimal nützt, sondern auch sein geschichtliches Umfeld auslotet und sein sonst unsichtbares Innenleben zeigt.

Künstlerhaus, bis 14.12.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 46/18

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige